Dienstag, 30. August 2011

Neues Nadelversteck!

Meine Nadeln sind vorhin in ihr neues Zuhause umgezogen. Es ist weich, geräumig, fluffig - wie auf Wolken. Und stylish dazu!

Aussen rum fehlt noch eine Perlenverzierung, die passenden Perlen muss ich morgen noch besorgen. Danach gibt es neue Fotos.

Hach - ich liebe solchen Näh-Kleinkram :D


Jetzt mit Perlenrand. Kann man das erkennen?

Montag, 29. August 2011

Damit ...

... es keinen Streit mit der Mama gibt, hier auch noch ein schnelles Haarband für die Tochter der Erzieherin.

Kann man eigentlich hauptberuflich Flower-Powler werden? Ich liebe die Dinger!


Sonntag, 28. August 2011

Die Erdbeersaison ...

... geht bei uns jetzt erst so richtig los.

Ich hatte eigentlich nicht mehr dran geglaubt, das Shirt hier zeigen zu können. Bündchen und Nähmaschine hatten sich derart gegen mich verschworen, dass ich kurz vorm Verzweifeln war. Das Bündchen ist auch vom 57. Mal auftrennen nicht schöner geworden, deshalb bleibt es jetzt einfach so. Ich hoffe bloss, daß die Macken meiner Maschine wirklich nur Macken waren und ich sie nicht zum Reparaturdienst bringen muss.

Das Shirt ist aus der aktuellen Ottobre. Ich habe schon länger keine Oberteile mehr von Ottobre genäht, weil sie immer so riesig ausfallen, aber die Passform dieser Tunika ist richtig gut.



Ballonmütze

Schon schlimm, wenn Mama süchtig nach Kopfbedeckungen ist, selbst aber keine tragen möchte. Schon lange, war ich auf der Suche nach einem Kappenschnitt, der gut in die Herbstzeit passt.
Gefunden habe ich ihn in einer Uralt-Ottobre von 2002. Leider war die kleinste Größe uns zu groß und es war einige Tüftelei um den Schnitt passend zu machen.
Hat nicht auf Anhieb geklappt, so dass die kleine Tochter auch unverhofft zu einer Kappe kam. Man sieht dem Teil zum Glück nicht an, dass ich es gefühlte 1000 Mal aufgetrennt habe.
Die zweite Kappe habe ich dann einfach im kleinsten vorhandenen Schmitt genäht und werde hinten einen Gummi einziehen. Sieht dieses Jahr etwas bescheiden aus, aber nächstes Jahr passt sie bestimmt besser.




Geschenk für die Erzieherinnen!

Einfach mal um Danke zu sagen. Jenna freut sich schon aufs Beschenken. Es gibt Tatütas (kann man ja irgendwie immer gebrauchen) und Flower-Power-Anstecknadeln, resp. Haargummis.



Sonntag, 21. August 2011

Uhahas

Schon lange nicht mehr genäht. Die Babuschka-Hülle ist eine Auftragsarbeit - ich hoffe sie gefällt.






Sonntag, 7. August 2011

Täschlein wechsele dich!

Ganz spontan heute Nachmittag entstanden: eine Geburtstags-Tasche (Karla) für meine Freundin. Aus schwarzem Leinen mit grauem Baumwollfutter und großem Metallknopf.

Die Blüten gibt es auch dazu. Die kann sie abwechselnd je nach Lust und Laune an der Tasche oder auch an Oberteilen, Jacken und Haarreifen befestigen.



Mittwoch, 3. August 2011

Très romantique ...

... und einmal halbiert.

Das Shirt "Längsgeteilt" im Mädchen-Style mit Reh-Appli. Dazu mein erster Rollsaum auf meiner eigenen Ovi und schon ging es in den A..., äh Hose. Irgendwie wollte der lilane Jersey sich nicht kräuseln. Naja, dann halt nicht.


Money, Money, Money, ...

... habe ich leider nicht.

Dafür ein nigelnagelneues "Big-Money-Bag". Lässt sich bestimmt auch ohne Geld ordentlich befüllen.
Die passende Tasche gibt es demnächst dazu.

Weiss vielleicht jemand wo ich den türkis/grünen Patchworkstoff her bekomme? Ich habe nur noch einen kleinen Rest und das reicht nicht mehr für meine Tasche. Ich bin für jeden Tipp dankbar!



Baby-Ausstattung!

So winzig, so süß und so schön. Schade dass ich kein winzig kleines Baby mehr habe, das reinpasst.

Die Kombi, bestehend aus einem Lieblingskleidchen, Knotenmütze und Wendehalstuch schenke ich einem befreundeten Paar, das diesen Monat ihr heißersehntes Töchterchen erwartet. Ich hoffe, es gefällt.



Viele Feste fordern ...

... neue Kleider. Damit die Mädchen auch schön und adrett der Verwandtschaft (zwei Familienfeste und eine Hochzeit innerhalb von sieben Tagen) präsentiert werden können, musste ich vorher nochmal ordentlich ranklotzen und in Rekordzeit neue Kleidchen nähen. Vier neue Kleider hätte ich nicht geschafft, weil ich wie immer total knapp mit der Zeit war (und ausserdem keine Lust hatte), also wurden es Wende-Christinas im Geschwister-Look.

Die Feste sind vorbei, die Kleidchen wurden ordentlich bewundert und die Mädchen waren stolz wie Bolle. Man übersehe bitte die Eisflecken auf den Blüten.